Das Archiv im Internet – gelöschtes Material

Schon mal vom Internetarchiv gehört? So etwas wie ein digitaler Mülleimer für das Internet für gelöschte Daten, nur gut organisiert.

Alte Seite des Museums

Das Internet Archive ist ein Projekt, das 1996 gegründet wurde und seit 2007 den Status einer Bibliothek hat. Gestartet wurde es als Internet Archiv, in dem man Webseiten archiviert, die man zu unterschiedlichen Kalenderdaten betrachten kann. Es ist ein kostenloser Dienst, mit dem man gespeicherte sowie schon gelöschte Webseiten abrufen kann. Ebenso Bücher, Zeitschriften, Bilder und vieles mehr. Bibliotheken reichen ihre alten Bücher ein, die keine Copyrights mehr haben, um sie zu scannen und online zu stellen.
Was bringt das für uns? Nun, es gibt einige ehemalige Webseiten, die wertvolles Material online hatten, heute aber nicht mehr online sind, oder die Sammlungen gelöscht haben. Trotzdem kann man auf einiges davon zugreifen. Hier drei konkrete Beispiele:

  • Das Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte in Detmold hatte vor etwa 10 Jahren die Familienlisten der Orenburger Kolonien online. Die Familienlisten wurden von den Behörden des Uraner Wolost’ Orenburger Gouvernement im Jahr 1923 zusammengestellt. Diese Listen wurden für jedes Dorf einzeln geschrieben. Für jedes Dorf fanden sind die Namen der Familienväter (oder -mütter) und ihre Nachkommen aufgelistet. Die Listen sind sehr ausführlich und erzählen über die Herkunft, Geburt und Tod der Einwohner der Orenburger Kolonien noch vor dem Jahr 1923. Leider wurde diese entfernt. Im Internet Archiv kann man diese Listen weiter betrachten.
  • Die Mennonitische Rundschau 1880-1993 ist im Archive.org auch online. (Hinweis von Brent Wiebe aus der Facebook Gruppe: Mennonite Genealogy & History und neuerdings durch einen Hinweis von A Eckert). Neuere Beiträge können ausgeliehen werden, wenn man sich ein kostenloses Konto anlegt, ältere Ausgaben kann man runterladen. Die Mennonitische Rundschau (früher Nebraska Ansiedler) ist eine gute Quelle für Forscher und ist durchsuchbar und liefert brauchbare Ergebnisse. Als ich nach Rogalsky suchte fand ich knapp 400 Treffer.
  • The Mennonite Historical Society of Alberta hatte vor Jahren die Sammlung von Hermann Thiessen online. Diese Sammlung hatte ich Ende der 90 Jahre von Herrn Thiessen erworben. Diese wurde durch Unterstützung von Tim Janzen zum Behtel College zugeführt, wo sie auf Microfilm gebracht wurde. Anschliessend haben alle größere Archive eine Kopie erhalten. Später wurde diese Sammlung in PDF umgewandelt und auf der Seite The Mennonite Historical Society of Alberta ins Internet gestellt. Leiter kann man heute nicht mehr drauf online zugreifen. Dank archive.org kann man zum guten Teil auf die Sammlung zugreifen.  
Hermann Schirmacher

Hermann Schirmacher

Ich bin Hermann Schirmacher und komme aus Paraguay. Ich liebe die Familiengeschichte, Bilder und Dokumente von unseren Vorfahren. Familiennamen die mich besonders interessieren sind Pries, Rogalsky, Loepp