Auszüge – über die Auswanderung, Geburtsjahre und Nachrufe, Verehelichung und „früher wohnhaft“ – über die Mennoniten aus Aulie-Ata, Chiwa und Buchara aus den „Briefe aus Turkestan“ Teil 2

Die Liste ist keinesfalls vollständig und soll als kleine Hilfe bei den Familienrecherchen dienen. Es handelt sich nur um die Personen, die namentlich erwähnt sind.

Abgeschrieben von Elena Klassen (Email), alle ihre Berichte.

Liste der Mennoniten, die aus Aulie-Ata, Turkestan, Chiwa und am Trakt nach Amerika ausgewandert sind

Brief Nr. 87, S. 5 – „Bartsch …Amerika…. Ja, ich denke manches Mal, wird ihr nicht im 1893ten Jahr dorthin gezogen,…“
der ganze – Brief

Liste der Mennoniten, die nach Aulie-Ata, Turkestan eingewandert (dahingezogen) sind


Brief Nr. 101, S. 054 links  – „…3 Familien eingewandert nämlich Hermann Pauls, Dietrich Ott und Gerhard Dück…“ (nach Aulie – Ata)
der ganze – Brief
Brief Nr. 108, S. 080 links – „… Tjart 8 Kinder, Witwe Wall mit 3 Kindern, Bestvater und Härtel… vorigten Jahre Dietrich Ott… hier angekommen ist“ (nach Aulie – Ata)
der ganze – Brief

Die Auszüge über Geburten von Mennoniten in Aulie-Ata, Turkestan, Chiwa und Buchara

Brief Nr. 88, S. 008 links – „ … Ger. Kopper Frau von einem toten Töchterchen entbunden wurde“
der ganze – Brief
Brief Nr. 91, S. 015 links  – „…Abrahams, da ist vor 8 Tagen eine kleine Martha eingewandert… bei H. Janzens ist den 16ten September ein kleiner Heinrich eingewandert“
S. 017 – „…neulich eine kleine Tochter Neumans Amanda eingewandert…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 104, S. 069 – „…Bei Bekkers ist ein kleines ob ein Mädel oder ein Junge, weiß ich nicht, angekommen…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 107, S. 077 – „…Gestern, den 13/25, ½ 2 Uhr morgens, wurde meine liebe Frau mit Gottes gnädigen Hilfe von einem gesunden Knaben glücklich entbunden…Johannes“ (von dem Briefschreiber H. Bartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. 110, S. 087 – „…Bei unserem Schwager Joh. Bergmann…, ist heute vor acht Tagen ein kleiner Heinrich eingewandert…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 111, S. 088  – „…Ich benachrichtigte euch von der Geburt unsers Söhnchens Johannes am 13. März,…“ (von dem Briefschreiber Hermann und Anna Bartsch)
der ganze – Brief

Auszüge über Todesfälle (Daten) und Nachrufe von Mennoniten in Aulie-Ata, Turkestan, Chiwa und Buchara

Brief  Nr. 88, S. 008 links – „ … Ger. Kopper Frau von einem toten Töchterchen entbunden wurde…später aber sehr schwer erkrankt und der Herr hat sie (Fr. Kopper) abgerufen…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 89, S. 011 – „..Beerdigung…Tante Kopper musste sterben…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 90, S. 012 – „…ohne meine liebe Helene…“ (von dem Briefschreiber H. Bartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. 91, S. 015 links – „…morgen wird Cornelius Janzens Franz begraben…“
S. 016 rechts – „…, den 2ten Oktober, ist die Frau Friesen in Gnadenthal begraben…“
S. 017 – „…Pauls sind ja beide tot…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 92, S. 020 rechts – „…Marie… Wunsch ihrer seliger Mutter…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 93, S. 022 – „…Lysanderhöh …, Onkel Peters nicht mehr unter den Lebenden… irdische Heimat verlassen… Großtante Fröse (von dem Briefschreiber Marie Bartsch)…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 95, S. 027 rechts – „Bei uns hat der Herr auch 2 Mütter zu sich von hier abgerufen, im Januar haben wir J. Neufeldt seine Frau zur Ruhe bestattet, …Auch haben wir die alte Schwester Braun in Nikolaipol vor einigen Wochen beerdigt, ..“
der ganze – Brief
Brief Nr. 96, S. 031, 032 links – „… kleine Renate… Herr  erlöste sie von ihrem Leiden am vorigen Mittwoch den 4 d.M… Sie ist jetzt bei ihrer Mama7 Kinder hat meine Helene bei sich…“ (von dem Briefschreiber H. Bartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. 99, S. 045 rechts – „Im vergangenen Jahre …in Dirschau…Papas Grab aufzusuchen…“ (von dem Briefschreiber H. Bartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. 107, S. 077 rechts – „…Bei Cornelius Isaak …Die beiden jüngsten starben, und zwar Hermann,.. am 16 Februar und Robert … am 26 Februar…, Unsere Verwandte Sarah Isaak, des verstorbenen Vetter Heinrich Isaak…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 108, S. 080 rechts – „…Morgen wird es eine Woche das Regehr seine Frau beerdigt wurde,.. wurden in 1 Woche 3 Kinder bei Cornelius Fröse beerdigt… junge J. Sukkau ist beerdigt… sind bei Joh. Wedel 3 Kinder in einer Woche gestorben,“
der ganze – Brief
Brief Nr. 110, S. 086 – „…Gestern, am 10/22ten Juli, 1 Uhr morgens starb unser jüngstes Söhnchen Johannes…“ (von dem Briefschreiber H. Bartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. 111, S. 088 – „…Ich benachrichtigte euch von ..unsers Söhnchens Johannes … sodann von seinem Tode am 10. Juli…“ (von dem Briefschreiber Hermann und Anna Bartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. 112, S. 094 rechts – „…Dass Regehr seine Frau die Woche gestorben ist…“
der ganze – Brief

Die Auszüge über Geburtstage, Geburtsjahre und Alter der Mennoniten in Aulie-Ata, Turkestan, Chiwa und Buchara

Brief Nr. 90, S. 012 – „…Für eure Glückwünsche zu meinem Geburtstage, … (von dem Briefschreiber H. Bartsch)… Helene hat jetzt für ihre 18 Jahre…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 91, S. 015 links –  „…Cornelius Janzens Franz …er würde um 8 Tage 5 Jahre…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 92, S. 021 – „…Schwester Louise hat 4 Kinderchen am Leben, die älteste wird 9 Jahre und der Kleinste 2… Unsere Louischen war auch in im August 2 Jahre alt,..Gretel … ist 4 Jahre gewesen…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 93, S. 023 links – „…Unser Großpapa…ist ..83 Jahre alt…“
S. 023 rechts – „…Paulchen…, denn er war doch mit Hermann in einem Alter, …Vetter Hans oder Johannes… auch schon 21 Jahre…“ (von dem Briefschreiber Marie Bartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. 96, S. 031 – „…Glückwünsche zu meinem Geburtstage,…“ (von dem Briefschreiber H. Bartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. 97, S. 037 links – „…zum Geburtstage der Grossmama…“ (in der Fam. von Briefschreiber H. Bartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. 98, S. 039 – „…Johannes ..Bald naht der Tag, an dem du ein halbes Jahrhundert Gast und Fremdling in dieser Welt bist…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 99, S. 044 – „…Glückwünsche zu euren Geburtstagen… vorgestern feierten wir bei uns Mamas Geburtstag“ (für Johannes und Anna)
der ganze – Brief
Brief Nr. 101, S. 053 – „…wieder über 2 Monate in 83ten Jahre…“ (vom Briefschreiber Helene Bartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. 103, S. 062 links – „…dass heute Hermann Geburtstag ist… Heute ist aber auch W. Philipsen Geburtstag…“
S. 064 – „…von Aron Wiebe an seinen Bruder J.W. gerade zum Geburtstag an…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 107, S. 077 rechts – „…Bei Cornelius Isaak …  Hermann, 2 Jahre 8 Monate alt,.. und Robert im Alter von 1 Jahr 15 Tage…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 108, S. 079 – „…Kinder…Es nahen sich eure Geburtstage…“ (von dem Briefschreiber Helene Isaak)
S. 080 rechts – „…Regehr seine Frau … sie war erst 54 Jahre,..alte Reimer..und seine Frau , sie sind beide in der 70ziger…
S. 081 – Brief an Robert grade an seinem Geburtstage eintraf…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 109, S. 083 links – „…euch zu euren Geburtstagen,..“
S. 083 rechts – „…Mamas Geburtstag…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 111, S. 088 – „…Eure Geburtstage nahen sich wieder…“
S. 089 links – „…Morgen, an Mamas Geburtstage … 83 Jahre alt) (von dem Briefschreiber Hermann und Anna Bartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. 112, S. 093 – „…Mein lieber Sohn! Da auch du wieder ein neues Lebensjahr antrittst… Anna da denn 20ten auch du wieder in neues Jahr eintrittst…“  (von dem Briefschreiber Helene Isaak)
der ganze – Brief
Brief Nr. 113, S. 098 – „…liebe Tante Anna heute feierst du deinen 52. Jahrestag…“
S. 099 rechts – „…Bei Großtante Bartsch bin ich schon paarmal gewesen und zwar das letzte auf ihrem Geburtstag…“
der ganze  – Brief
Brief Nr.115, S. 106 – „…. Euer Helenchen ist ja wohl mit unsrer Emilie in gleichem Alter, 5 Jahre…“ (von dem Briefschreiber Hermann Bartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. , S. 112 rechts – „…Emilie, die im Sommer 5 Jahre alt war…“ (von dem Briefschreiber Anna Bartsch)
der ganze  – Brief


Die Auszüge über die festgestellten Tatsachen, das man zu dem Zeitpunkt – ledig, verheiratet oder verwitwet über Mennoniten in Aulie-Ata, Turkestan, Chiwa und Buchara

Brief Nr. 88, S. 008 links – „ …Bei Abrahams sind die 2te und 3te Tochter verheiratet, Anna mit Jak. Sukkau und Johanna mit All…Janzen und Sukkaus Helene hat P. Neumanns Cornelius geheiratet…“der ganze –  Brief
Brief Nr. 96, S. 032 links – „…. die Frau Witwe Hertel…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 103, S. 062 links – „…W. Philipsen … und wenn seiner Frau erster Mann unser Vetter Heinr. Isaak…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 107, S. 077 rechts – „..Sarah Isaak,…Sie hatte am 25 Februar mit Heinrich Horn, ..Hochzeit…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 109, S. 084 – „bei Frau Dyck (ehem. C. Neufeld)“
der ganze  – Brief
Brief Nr.110, S. 087 – „…Unseres Vetters Joh. Bergmanns ältester Sohn Johannes verheiratet und die ältester Tochter Anna Braut. Auch Julius Harders jüngste Tochter, die kleine dicke Marie, ist Frau Dyck geworden…“
der ganze – Brief

Auszüge über die Verehelichung, Vorstellung der Brautleuten und Hochzeitsdaten von Mennoniten in Aulie-Ata, Turkestan, Chiwa und am Trakt



Brief Nr. 87, S. 003-004 – „…wollte ich die Heirat zwischen unsere Anna und und Joh. SuckauSuckaus Helene hat sich mit Cornelius Neumann verheiratet (Peter Neumanns Sohn),
der ganze – Brief
Brief Nr. 90, S. 012 – „…meine liebe Helene, die mir 20 Jahre treu zu Seite stand….“
der ganze – Brief
Brief Nr. 95, S. 027 links – „…Hermann hat sich ja wieder eine Gefährtin fürs Leben gewählt…Anna Riesen…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 96, S. 032 rechts – „…Ich (Briefschreiber H. Bartsch) und…Anna Riesen …soll nach Ostern Verlobung und in der Pfingstzeit Hochzeit sein…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 97, S. 036 – „…meine Verlobungsfeier mit Anna auf den 22 April / 4 Mai festgesetzt ist… Die Hochzeit soll,..Dienstag den 12 / 24 Mai…“ (von dem Briefschreiber HermannBartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. 101, S. 054 links – „…und Neufeldt hat ja Joh. Quiring Marichen geheiratet, und ist auch schon bald 14 Tage zurück…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 103, S. 062 links – „…W. Philipsen … und wenn seiner Frau erster Mann unser Vetter Heinr. Isaak…würden sie heute Silberhochzeit feiern… So aber ist heute dort die Verlobung ihrer Tochter Sahra mit Heinr. Horn,..“
der ganze – Brief
Brief Nr. 108, S. 080 rechts – „…alte Reimer… und seine Frau… im vorigen Jahre feierten sie ihre Goldene Hochzeit…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 114, S. 102 links – „…die Hochzeit unserer Marie…“ (von dem Berichtschreiber Johann Quiring)
der ganze – Brief

Namensliste der Mennoniten, die in den Berichten mit Vermehrk – „früher wohnhaft“ oder „damals“ gegenwärtige Orte  vermerkt sind in Aulie-Ata, Turkestan, Chiwa und am Trakt Brief Nr. 93, S. 022 – „Tante PetersLysanderhöh…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 98, S. 041 – „…und Kollege Funk in Fresenheim…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 99, S. 045 rechts – „…Jacob Neufeld aus AulieAta…Im vergangenen Jahre …in DirschauPapas Grab aufzusuchen…“ (von dem Briefschreiber H. Bartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. 107, S. 077 rechts – „…Unsere Verwandte Sarah Isaak, des verstorbenen Vetter Heinrich Isaak, Hohendorf…“
der ganze  – Brief
Brief Nr. 108, S. 080 links – „vom Trakt hierher gezogen. Tjart 8 Kinder, Witwe Wall mit 3 Kindern, Bestvater und Härtel,… da in vorigten Jahre Dietrich Ott von der Molotschna…“
der ganze – Brief
Brief Nr. 110, S. 087 – „…Bei unserem Schwager Joh. Bergmann, Lysanderhöh,…“ (von dem Briefschreiber H. Bartsch)
der ganze – Brief
Brief Nr. 115, S. 108 – „…Anfangs September fuhren Fr. Albrecht, Ostenfeld, Nicolaj Hamm, Medemthal und Marie Epp…“
S. 110 – „…Joh. Dyck (ein Stiefsohn von Jacob Fröse, Lindenau), Gerhard Klaassen, Hohendorf; Peter Bergmann, Lysandehöh.; Peter Janzen, Ostenfeld….“
der ganze – Brief

Elena Klassen

Elena Klassen

Elena Klassen ist seit 2012 dabei. Sie schreibt: "Ich Elena Klassen (geb. Dick), geboren 1964 in Fergana, Usbekistan, UDSSR. Bin verheiratet, habe eine Tochter, die mir bei meiner Recherchen und Schreiben mit Korrekturen und guten Rat immer bei Seite steht. Bin 1991 mit meiner Familie nach Deutschland gekommen und wohne in Petershagen, Nordrein-Westfalen. Arbeite als Postbote bei der Deutsche Post AG. Vor ca. 10 Jahren habe ich für mich eine Leidenschaft für unsere Geschichte entdeckt. Meine Ahnen stammen aus Südrussland (Lindental, Schönwiese) und Aulie-Ata, Turkestan. Meine Generation ist eine Verbindung zwischen Kindern und Grosseltern, zwischen Gestern und Morgen. Unsere Aufgabe ist das Wissen unserer Urväter festzuhalten und weiter an die nächsten Generationen zu vermitteln. Die Nachkommenschaft darf diesen "Ariadnefaden" nicht verlieren. Die entstehenden Lücken können nie wiederhegestellt werden. Unsere Pflicht ist das Interesse an unserer Geschichte an die weiteren Generationen zu erben." Email: anklassen (AT) t-online (PUNKT) de
2022 Chortitza.org